Einsatzübung "Verkehrsunfall, Personen eingeklemmt, Pkw brennt"
                  

17.02.2016 | Einsatzübung "Verkehrsunfall, Person eingeklemmt"

Im Februar fand die erste Einsatzübung Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen mit unserem neuem LF 20 statt. Bei einem angenommen Frontalzusammenstoß kam ein Pkw auf der Beifahrerseite zum liegen, der Zweite kam 200 Meter entfernt zum stehen. Bereits kam kurzer Zeit schlugen Flammen aus dem entfernten Pkw. Um kurz nach 19 Uhr ertönten für die Mitglieder der Feuerwehr Aying der Alarm, "Verkehrsunfall mit zwei Pkws, Personen eingeklemmt, ein Pkw brennt". Auf der Anfahrt konnten schon von weitem der brennende Pkw gesehen werden. Nach kurzer Absprache der Gruppenführer mit dem Einsatzleiter wurde mit der Befreiung der zwei eingeklemmten Personen in dem auf der Seite liegenden Pkw begon- nen. Das Fahrzeug wurde mit dem Stab-Fast System gesichert und anschließend das Dach seitlich abgeklappt. So konnten die beiden Personen schonend aus dem Fahrzeug gerettet werden. Zeitgleich wurde durch einen Atemschutztrupp mit dem Schnellangriff vom LF 20 der brennende Pkw mit unserer neuen CAFS-Anlage gelöscht. Der im vollbrand stehende Pkw konnte mit nur 300 Liter Wasser und ca. 9 Liter Schaummittel schnell und effektiv abgelöscht werden. Unsere ELW-Gruppe unterstützte den Einsatzleiter mit der Rettungskarte, übernahm den Funkverkehr zwischen Feuerwehreinsatzzentrale und Übungsstelle, erstellte Lageskizzen und verwaltete die Einsatzkräfte.

     


27.06.2015 | Gefahrgutübung bei der Firma Wacker Chemie

Die Feuerwehr Aying durfte zusammen mit den Feuerwehren aus Hohenbrunn und Höhenkirchen einen Übungstag auf dem Werksgelände der Firma Wacker Chemie in Burghausen verbringen. Durch die Werkfeuerwehr wurden verschiedene Übungen vorbereitet, die gemeinsam abgearbeitet wurden.

Ein herzliches Dankeschön nochmal an Willi Feldmeier, Kommandant der Feuerwehr Hohenbrunn sowie an die Werkfeuer- wehr Wacker in Burghausen.

     


21.04.2015 | Einsatzübung "Kellerbrand im KInderheim" in Aying

Am Dienstag, 21. April 2015 fand im Kinderheim in Aying eine Einsatzübung statt. Um kurz nach 19 Uhr ertönten im Kinder- heim die Summer der Brandmeldeanlage. Daraufhin wurden die Feuerwehren Aying, Helfendorf und Siegertsbrunn über die Feuerwehreinsatzzentrale alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr Aying waren bereits alle Kinder durch das Personal ins Freie gebraucht. Bei der Erkundung des Gruppenführers des Löschfahrzeuges wurden mehrere Melder im Untergeschoss an der Brandmeldezentrale angezeigt. Nach Rücksprache mit der Heimleitung waren drei Bauarbeiter im Untergeschoss beschäftigt, die aber noch vermisst sind. Über die Außentreppe gingen insgesamt 5 Atemschutztrupps zur Brandbekämpf- ung und Personensuche vor. Bereits nach kurzer Zeit konnten die drei vermissten Personen aufgefunden werden und Feuer aus gemeldet werden. Zeitgleich wurden noch über die Drehleiter der Feuerwehr Siegertsbrunn zwei Personen die sich auf dem Balkon des 1. Obergeschoss befanden gerettet. Auf Grund der starken Vernebelung des Untergeschosses wurde ein Hochdrucklüfter zur Entrauchung eingesetzt. Unsere ELW-Gruppe unterstützte den Einsatzleiter bei der Koordinierung der Einsatzkräfte und der Atemschutzgeräteträger, übernahm den Funkverkehr zwischen Feuerwehreinsatzzentrale und Übungs- stelle, erstellte Lageskizzen.
Ein herzliches Dankeschön an die Feuerwehren aus Helfendorf und Siegertsbrunn und an unsere beiden Jugendfeuer- wehrler für die Unterstützung bei der Einsatzübung.

    


26.02.2015 | Einsatzübung "VU zwischen einem Pkw und einem landwirtschaftlichem Anhänger"

Im Februar fand eine Einsatzübung Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem landwirtschaftlichem Anhänger statt. Auf der Staatsstraße 2070 fuhr ein Pkw von hinten in einen Rückewagen. Dabei wurden die Fahrerin und der Beifahrer im Fahr- zeug eingeklemmt. Ein weiterer Pkw stand neben der Straße und stand beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand. Die Versorgung und Betreuung der Fahrzeuginsassen erfolgte mit Unterstützung der First-Responder der Feuerwehr Helfendorf. Zur Patientenversorgung wurden eine große Seitenöffnung der Fahrerseite gemacht. Um die beiden Personen anschließend schonend aus dem Fahrzeug zu holen, wurde das Dach des Pkws noch entfernt. Der im Vollbrand stehende Pkw wurde durch einen Atemschutztrupp mit einem Schaumrohr gelöscht. Unsere ELW-Gruppe unterstützte den Einsatz- leiter mit Rettungskarten des verunfallten Fahrzeuges, übernahm den Funkverkehr zwischen Feuerwehreinsatzzentrale und Übungsstelle, erstellte Lageskizzen und verwaltete die Einsatzkräfte.
Ein herzliches Dankeschön an die First-Responder Gruppe der Feuerwehr Helfendorf, die beiden Schminker für das vorbereiten der drei Verletzten Personen, an unsere beiden Jugendfeuerwehrler / innen sowie die Familie Daxner für die Unterstützung bei der Einsatzübung.

     


08.11.2014 | Einsatzübung "Brand Pflegeheim Haus Hoheneck" in Aschbach

Am Samstag, den 8. November 2014, wurde die Feuerwehr Aying zu einer Einsatzübung ins Pflegeheim Haus Hoheneck nach Aschbach von der Feuerwehr Feldkirchen-Westerham eingeladen. Simuliert wurde bei dieser Übung ein Brand im 2. Obergeschoss mit mehreren verletzten Personen im Gebäude. Bei Ankunft der Feuerwehr Aying waren die ersten Atem- schutztrupps bereits im Gebäude zur Menschenrettung und Brandbekämpfung. Ein Atemschutztrupp der Feuerwehr Aying unterstützte bei der Menschenrettung im 2. Obergeschoss. Der zweite Atemschutztrupp war als Sicherungstrupp vor dem Gebäude abgestellt. Ein herzliches Dankeschön an die Feuerwehr Feldkirchen-Westerham für die Einladung zur Einsatz- übung.

      


29.10.2014 | Einsatzübung "Explosion in der Brauerei" in Aying

Am Mittwoch, den 29. Oktober 2014, fand in der Brauerei Aying zusammen mit der Feuerwehr Hohenbrunn eine Einsatz- übung statt. Bei Reinigungsarbeiten kam es im Bereich des Strahlers zu einer Explosion und einem Brand. Zwei Atem- schutztrupps der Feuerwehr Aying übernahmen die Menschenrettung und Brandbekämpfung in der Füllerei. Durch die Feuerwehr Hohenbrunn wurden zwei Strahlenschutztrupps ausgerüstet, um nach der Brandbekämpfung den Strahler zu kontrollieren. Ein herzliches Dankeschön nochmal Feuerwehr Hohenbrunn und an unsere beiden Kreisbrandinspektoren Erwin Ettl und Walter Probst sowie den Kreisbrandmeister Michael Deuter für die Teilnahme an der Einsatzübung.

    


27.05.2014 | Einsatzübung "Brand landwirtschaftliches Gebäude" in Peiß

Am Dienstag, den 27. Mai 2014, fand an einer landwirtschaftlichen Halle an der Holzkirchener Straße, südlich von Peiß eine Einsatzübung statt. Simuliert wurde bei dieser Übung der Brand einer landwirtschaftlichen Halle. Die Feuerwehren Aying und Helfendorf sowie die Drehleiter der Feuerwehr Siegertsbrunn übernahmen die Brandbekämpfung der Halle. Mit den GW-L2 der Feuerwehr Aying wurden zwei Schlauchleitungen verlegt. Weiterhin wurde mit Löschfahrzeugen der Feuerwehren Hofolding, Höhenkirchen, Siegertsbrunn und Egmating ein Pendelverkehr eingerichtet. Über das Mehrzweckfahrzeug der Feuerwehr Aying wurde der Funkverkehr an der Einsatzstelle koordiniert sowie die Fahrzeuge und Einsatzkräfte verwaltet. Nachdem die Wasserversorgung sichergestellt war, wurde mit dem Ablöschen der Halle begonnen.
Ein herzliches Dankeschön nochmal an die Nachbarfeuerwehren aus Helfendorf, Hofolding, Höhenkirchen, Siegertsbrunn, Egmating und an unseren Kreisbrandmeister Michael Deuter für die Teilnahme an der Einsatzübung.

   


20.02.2014 | Einsatzübung "Zimmerbrand im 1. Obergeschoss" in Peiß

Am Donnerstag, den 20. Februar 2014, fand im alten Brennereigebäude in Peiß eine Einsatzübung statt. Simuliert wurde ein Zimmerbrand im 1. Obergeschoss mit zwei vermissten Personen. Beim Eintreffen des Löschfahrzeugs drang dichter Übungsrauch aus dem Fenster im 1. Obergeschoss. Der Bewohner der Wohnung machte sich beim Gruppenführer des Löschfahrzeuges bemerkbar und meldete, dass sich noch zwei Personen in der Wohnung befinden. Zwei Atemschutztrupps machen sich sofort mit der Wärmebildkamera auch die Suche nach den Vermissten. Mit dem Gerätewagen-Logistik wurde eine Schlauchleitung von der Holzkirchner Straße zur Einsatzstelle gelegt. Bereits nach kurzer Zeit wurden die beiden ver- missten Personen durch die Atemschutztrupps gefunden und ins Freie gebracht. Durch eine Überdruckbelüftung mit dem Hochrucklüfter wurde der Rauch aus der Wohnung geblasen. Anschließend wurde durch die Atemschutztrupps das ge- samte Gebäude nochmal kontrolliert. Im 2. Obergeschoss wurden hierbei zwei Kanister mit einem Gefahrstoff gefunden. Um diese beiden Kanister ins Freie zu bringen, wurden sie durch die Absturzsicherungsgruppe mit dem Flaschenzug abgeseilt. Nach einer knappen Stunde hieß es für alle Kräfte Übungsende.

Herzlichen Dank an die Organisatoren Stefan Steinegger, Georg Lechner und Peter Wagner sowie an die Familie Fauth für die Brotzeit.

      


05.09.2013 | Einsatzübung "Verkehrsunfall mehrere Pkws"

Die Feuerwehr Aying wurde von der Feuerwehr Hofolding zu einer Einsatzübung Verkehrsunfall mit mehreren Pkws einge- laden. Um kurz nach 19 Uhr wurde der First-Responder der Feuerwehr Hofolding in die Höhenkirchener Straße in Hofolding alarmiert. Nach Erkundung durch die First-Responder Kräfte wurden die Feuerwehren Hofolding und Aying zur Unterstützung nach alarmiert. Die Feuerwehr Hofolding übernahm die Rettung und Befreiung der Personen aus und unter dem roten Pkw, der auf dem Dach im Wald lag. Die Ayinger Einsatzkräfte übernahmen die beiden anderen Pkws. Nach der Versorgung der verletzten Personen durch die First-Responder Kräfte und den Rettungsdienst begann die Befreiung der Personen. Hier wurden verschiedene Techniken angewandt, bei der silbernen A-Klasse wurde eine große Seitenöffnung gemacht, so konnten alle drei Personen über diese Öffnung befreit werden. Um den Fahrer und Beifahrer des schwarzen Kombis zu be- freien wurde das Dach entfernt, anschließend konnten die beiden Verletzten mit Hilfe der Schaufeltrage gerettet werden.

Ein herzliches Dankeschön an die Feuerwehr Hofolding für die Einladung zur Einsatzübung.

Infos über die Feuerwehr Hofolding finden Sie hier: www.ff-hofolding.de.

     


05.07.2013 | Einsatzübung "Dachstuhlbrand im Schulgebäude" in Egmating

Eine weitere Einsatzübung im Juli wurde von der Feuerwehr Egmating mit den Feuerwehren aus Oberpframmern, Glonn, Münster, Siegertsbrunn und Aying organisiert. In der dortigen Grundschule wurde das Räumen des Schulgebäudes nach einem angenommen Dachstuhlbrand mit Schülern und Lehrern geübt. Von der Feuerwehr Aying wurde mit Hilfe der Steck- leiter eine Person aus dem 1. OG gerettet. Ein Atemschutztrupp unterstütze die Feuerwehr Egmating und Oberpframmern bei der Durchsuchung des Schulgebäudes nach vermissten Schülern.

Mit Hilfe unseres Mehrzweckfahrzeuges wurden der Funkverkehr an der Einsatzübung dokumentiert, die Fahrzeuge in den jeweiligen Abschnitten sowie die Einsatzkräfte und Atemschutzgeräteträger an der Einsatzstelle verwaltet.

Ein herzliches Dankeschön an die Feuerwehr Egmating für die Einladung.

Infos über die Feuerwehr Egmating finden Sie hier: www.ff-egmating.de.

      


02.07.2013 | Einsatzübung "Brand landwirtschaftliches Gebäude" in Spielberg

Von der Feuerwehr Helfendorf wurde eine Einsatzübung in Spielberg mit den Feuerwehren aus Feldkirchen-Westerham, Unterlaus, Glonn und Aying durchgeführt. Mit der Tragkraftspritze des GW-L2 wurde zusammen mit der Feuerwehr Helfen- dorf, Unterlaus und Glonn eine Wasserversorgung aufgebaut. Das Löschfahrzeug wurde zur Brandbekämpfung des Ge- bäudes eingesetzt. Ziel der Einsatzübung war eine schneller Aufbau der Schlauchleitung vom Löschweiher zum Brandstelle und anschließend die maximale Wasserförderung um die Fahrzeuge mit ausreichend Wasser zu versorgen. Bei der Übung waren ca. 120 Feuerwehrler- / innen anwesend.

Ein herzliches Dankeschön an die Feuerwehr Helfendorf für die Einladung.

Infos über die Feuerwehr Helfendorf finden Sie hier: www.ff-helfendorf.de.

        


03.05.2013 | Einsatzübung "Kellerbrand" in Egmating

Am Freitag, den 3. Mai 2013, fand in der Münchener Straße in Egmating eine Einsatzübung statt. Angenommene Lage: In einem Abbruchhaus ist es zu einem Kellerbrand gekommen, bei dem mehrere Personen vermisst waren. Beim Eintreffen der Feuerwehr Aying waren die Feuerwehren Egmating und Oberpframmern bereits vor Ort, kurz darauf traf auch die Feuer- wehr Siegertsbrunn ein. Nach kurzer Rücksprache mit der Übungsleitung bekamen die Kräfte der Feuerwehr Aying den Auftrag zur Personensuche im 1. Obergeschoss. Mit der Drehleiter der Feuerwehr Siegertsbrunn wurden die beiden Atem- schutztrupps zu einem Fenster im 1. OG gefahren und durchsuchten die Räume. Nach kurzer Zeit konnten zwei vermisste Personen mit Hilfe der Drehleiter zu Boden gebracht werden. Die Atemschutztrupps der Feuerwehren Egmating, Ober- pframmern und Siegertsbrunn durchsuchten das restliche Gebäude und übernahmen die Brandbekämpfung im Keller.

Mit Hilfe unseres neuen Mehrzweckfahrzeuges wurden der Funkverkehr der Einsatzübung dokumentiert und unsere Einsatzkräfte an der Einsatzstelle verwaltet. Da es während der Übung stark regnete, bewies sich die Fahrzeugmarkise des Mehrzweckfahrzeug sehr hilfreich. Hier konnten die Ayinger Führungskräfte kurze Lagebesprechungen im Trockenen machen.

Ein herzliches Dankeschön an die Feuerwehr Egmating für die Einladung.

Infos über die Feuerwehr Egmating finden Sie hier: www.ff-egmating.de.

       


24.04.2013 | Einsatzübung "Verkehrsunfall mit zwei Pkws, mehrere Personen eingeklemmt"

Im April fand eine Einsatzübung Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen statt. Angenommene Lage: Ver- kehrsunfall auf einer Staatsstraße, ein Pkw überschlagen, der zweite liegt auf der Beifahrerseite, mehrere Personen in den beiden Fahrzeugen eingeschlossen und eingeklemmt. Die Schwierigkeit dieser Übung war es mit nur einem Rettungssatz (Schere und Spreizer) an zwei Pkws zu arbeiten um die eingeklemmten Personen zu befreien. Nach kurzer Erkundung durch die beiden Gruppenführer wurden die Fahrzeuge aufgeteilt und die Rettung der verletzten Personen begann. Die Versorgung und Betreuung der Fahrzeuginsassen erfolgte mit Unterstützung der First-Responder der Feuerwehr Helfendorf. Nach der Rettung aller verletzten Personen wurde durch die Übungsleitung eine Rauchbombe in einem Fahrzeug gezündet, um zu zeigen, wie wichtig die Sicherstellung des Brandschutzes auch bei Verkehrsunfällen ist. Unsere ELW-Gruppe unterstützte den Einsatzleiter mit Rettungskarten der beiden Fahrzeuge, übernahm den Funkverkehr zwischen Feuerwehreinsatzzentrale und Übungsstelle, erstellte Lageskizzen und verwaltete die Einsatzkräfte.

Ein herzliches Dankeschön an die First-Responder Gruppe der Feuerwehr Helfendorf und an unsere Jugendfeuerwehrler für die Unterstützung bei der Einsatzübung.

            

nach oben